Königreich Øejland

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die aktuellste Version dieser Seite. Sie hat keine bestätigte Version.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Königreich Øejland
Wappen Öya3.jpg
Amtssprache Skarnländisch (stark abgewandelter Dialekte)
Staatsform absolute Monarchie
Staatsoberhaupt König Wichmann III
Fläche ca. 60.000 km²
Einwohnerzahl ca. 2000
KarteNah 001.jpg

Das Øejländische Königreich ist ein Königreich im fernen Osten Eirnlands und erstreckt sich über die Halbinsel Øejland. Aufgrund seiner Kraftlosigkeit und faktischen Bedeutungslosigkeit ist es in der Welt, selbst im Nahe gelegenen Wrøm' kaum bekannt.

Die rar gesäte Bevölkerung des Landes besteht zudem aus Wikingern, deren Vorfahren einst aus Skarnland ausgewandert sind.

Geschichte

Die Bevölkerung des Øejländischen Königreich besteht aus ausgewanderte Wikinger aus Skarnland. Sie stammen von Kapitän Hækkram und seinem Stamm ab. Nach der peinlichen Niederlage Hækkrams gegen Beho dem Bärtigen im Jarlbøsen, wanderte die restliche in Skarnland verliebende und stark geschwächte Sippe nach Øejland aus, um sich des Spotts der übrigen Stämme zu entziehen.

Im kargen, menschenfeindlichen Øejland angelangt, baute sich die Herrscherfamilie der Sippe als erstes eine gut befestigte Burg, während sich der restliche Stamm über die Halbinsel verteilte und versuchte Landwirtschaft zu betreiben, jedoch mit nur mäßigem Erfolg. Aus diesem Grund ist die Bevölkerung des Øejländischen Königreich bis heute dünn gesät und es besitzt keinerlei nennenswerte Verteidigungsstreitkraft, die es, aufgrund seiner abgeschiedenen Lage jedoch auch nicht benötigt. Zudem haben die Øejländer, aufgrund mangelnder Ressourcen den Schiffsbau vollständig aufgegeben.

Bevölkerung

Die Bevölkerung des Øejländischen Königreichs gehört ethnisch gesehen zu den Skarnländer Wikingern. So sind ihre Religion, Kultur und Traditionen weitestgehend noch mit denen auf Skarnland übereinstimmend. Lediglich ihre Sprache hat sich zu einem sehr straken, selbst für Skarnländer schwer zu verstehenden Dialekt abgewandelt.

Bestehen tut die Bevölkerung fast ausschließlich aus sehr armen Bauern und vor allem Hirten, denn das Øgnablök ist das einzige in Øejland heimische Nutztier. Ackerbau ist, aufgrund des beinahe arktischen Klimas in nur sehr wenigen Regionen und wenn, nur sehr eingeschränkt möglich. Aufgrund der Größe des Reiches ist es König Wichmann III auch nicht möglich sein Land vollends zu überblicken oder gar zukontrollieren. So bekommt die einfache Bevölkerung nie die Exekutive zuspüren und ist faktisch auf sich allein gestellt. Tatsächlich kennen viele Øejländer noch nicht mal den Namen ihres Souveräns oder glauben, dass noch Wichmann I regiert. Aus diesem Grund verliehen die Øejländer ihrem Herrscher auch den Titel; Wichmann der Wicht.

Wappen und Kleidung

Das Wappen des Øejländischen Königreichs rührt noch von Kapitän Hækkram her. Dessen legendäres Schiff, die Rochzahn wurde von rot, karierten Schilden geziert. An das Wappen angelehnt ist zudem die Kleidung die alle Øejländer tragen. Sowohl Männer als auch Frauen tragen stramme, lange, Hosen und langärmlige, rot gemusterte Hemden, oft in Verbindung mit einem Poncho oder Mantel.

Siedlungen

In Øejländischen Königreichs gibt es nicht eine einzige Siedlung. Noch nicht einmal eine dessen Erwähnung sich kaum lohnen würde. Die einzig größere Menschenansammlung befindet sich auf der Burg von Wichmann dem Wicht. Mit seinen drei Töchtern leben dort noch gut 20 weitere Menschen - der Hofstab. Die restliche Bevölkerung des Landes lebt auf einsamen Bauernhöfen, deren simple Häuser aus Flechtwänden und Lehmputz bestehen.

Sonstiges

Alphons der Alchemist glaubt, dass die Herrscher von Øejland seit jeher den Schatz der Rochzahn auf ihrer Burg verstecken.