Thore Granlund

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die aktuellste Version dieser Seite. Sie hat keine bestätigte Version.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thore Granlund ist der Sohn von Jarl Granlund, dem amtierenden Jarl von Westfjord. Außerdem sind er und seine Schiffsbesatzung, die einzig bestätigten Überlebenden der Holmström-Expedition.

Leben und Geschichte

Thore wuchs als Sohn des Jarls Granlund in Westfjord auf und wurde von klein auf in der Seefahrts- und Kampfkunst unterrichtet.

Er ist ein stämmiger Krieger und ging von Westfjord auf häufig auf Beutefahrten und kehrte ein um´s andere mal erfolgreich zurück.

Jarl Granlund machte sich angesichts der Vaanaspinnenplage im Hebjerg und große Sorgen um das Fortbestehen seiner Siedlung.

Als bekannt wurde, dass Hjalmar Holmström eine Expedition in unbekannte Gebiete unternehmen würde, erteilte Jarl Granlund seinem Sohn den Befehl daran teilzunehmen. Ziel hierbei sollte sein, neuen Lebensraum jenseits der Wölmsee zu erkundschaften.

Durch die Vorkommnisse auf Paajvar sah er sich schließlich veranlasst nach Westfjord zurückzukehren und seinem Vater von dem Verlauf der Expedition zu berichten. So ließ er Holmström und dessen Mannschaft auf der Insel zurück. Dies erwies sich als glückliche Eingebung, wie sich später herausstellen sollte. (Siehe Logbucheinträge zum Ende der Holmström-Expedition.