Flóki Jurks Forschungstagebuch

Aus B.E.A.R.D.S. Wiki
Dies ist die bestätigte sowie die neueste Version dieser Seite.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Flóki Jurks Forschungstagebuch ist ein Buch über die Abenteurer Flóki Jurk. Im Tagebuch sind Daten, Fakten und Bilder zu verschiedenen Sagen,Legenden und Geschichten.

Inhalt

Im Buch werden seine Reisen zu unterschiedlichen Orten der Welt beschrieben. Dazu zählen Der Eisige Ritter, das Dødehavet, die Skarnen, und den Siedlungen der Uhu. Der Letzte Eintrag handelt von dem Lied der Wæktra und dem Rätsel um den Verbleib der Wæktra.

Wörtliche Wiedergabe:

Ich habe endlich ein's der Größten Rätsel seid anbegin der Zeit. In Hedebyr habe ich von einem Seemann erfahren, dass es kleine Insel, westlich von Skarnland gibt. Auf dieser soll sich ein Eingang zu einer Höhle und zwei altertümliche Säulen befinden. Angeblich ist noch keiner lebendig oder mit klaren Verstand aus dieser Höhle zurückgekehrt. Als Abenteurer kann ich mir so eine Höhle doch nicht entgehen lassen, dachte ich mir! Und so machte ich mich auf den Weg. Nach dem mich der nette Seemann gegen eine kleine Bezahlung auf der Insel abgesetzt hatte. Erstmal erkundschaftete ich die Insel ein bisschen, auch wenn das übertrieben erscheint, wenn einem einmal die Insel vor Augen geführt wurde. Denn eigentlich ist es nur ein Fels.

Die Maße: Fünf Schritt von Ost nach West und sechs und ein Halber von Nord nach Süd. Die Götter müssen diese Insel wirklich behüten, ansonsten währe sie schon längst von der Wölmsee verschluckt.

Beeindruckend sind ebenfalls die Pfeiler. Eindeutig aus der Zeit von Ragnvald Iofur. Durch die Einlassung kommt man direkt zu einer Treppe, die in die Tiefe führt. Am Ende der Treppe ist eine kleine Höhle. In der Mitte ist ein kleines Podest mit einem eingelassenen Bronnkristall. Dahinter eine Tür. Links von der stehen drei Findlinge und rechts ebenfalls drei. Sicher ein Rätsel um die verschlossene Tür zu öffnen.

Ich bin mir sicher ich habe die ersten drei Findlinge in eine richtige Reihenfolge gebracht, da die Symbole signifikante Schlüsselwörter aus dem Lied der Wæktra sind. Die letzten drei sind jedoch schon schwerer und nun bin ich zu müde um weiter zu machen. Ich glaube ich schlage mein Lager auf dem Boden dieser Höhle auf und schlafe. Es war schließlich auch eine anstrengende Reise hierhin. Morgen löse ich das Rätsel um die letzten, in Geschichten vermerkten, Wæktra.